Wochenendverkehre

Zwischen Juni 2001 und Oktobber 2012 wurde die Eifelquerbahn nach der Reaktivierung des täglichen SPNV zwischen Kaisersesch und Mayen auch im Abschnitt Gerolstein – Daun – Kaisersesch saisonal an Wochenenden wieder im 2h–Takt bedient. Was viele Jahre auf den stillgelgten Gleisen undenkbar schien, war hier an Wochenenden wieder Realität geworden: Zweistündliche Verbindungen von Gerolstein über Daun bis nach Andernach an den Rhein.

 

Den Wochenendverkehr führte die Vulkan-Eifel-Bahn Betriebsgesellschaft mbH (VEB) durch, die auch die Infrastruktur gepachtet hatte und darüber hinaus bedarfsweise Güterverkehre auf der Eifelquerbahn anbot. Nur durch die Streckenpacht und die Aktivitäten der VEB konnte die Stillegung der von DB Netz im Jahr 1999 ausgeschriebenen Infrastruktur verhindert und somit „das Comeback der Eifelquerbahn“ ermöglicht werden.

 

Wir engagieren uns gemäß den Satzungszielen ebenfalls für diese Renaissance der letzten vollständigen Nebenbahn im Gerolsteiner Raum. Im Rahmen einer engen Zusammenarbeit mit der VEB stellten wir hier u.a. Zugbegleiterpersonale und Servicekräfte. Dadurch hatte sich für uns nicht nur eine zusätzliche Einnahmequelle ergeben, sondern auch ein zusätzliches reizvolles Betätigungsfeld im Triebwagenverkehr auf dieser landschaftlich attraktiven Strecke. Wir konnten so auch aktiv zum Gelingen dieser Fahrten - als hoffentliche Vorstufe für eine Reaktivierung des täglichen SPNV - auf der einst im Personenverkehr bereits aufgegebenen Eifelquerbahn mit ehrenamtlichen Engagement beitragen. Zusätzlich zu den Wochenendverkehren kamen zwischen 2009 und 2012 im Juli und August an jedem Mittwoch Dampfzugfahren mit der 52 6106 der VEB angeboten.

 

Mit diesen regelmäßigen Touristikfahrten hatte der Verein 2001 eine große Herausforderung angenommen, für die auch viele „helfende Hände“ an den zahlreichen Einsatztagen pro Saison benötigt wurden. Der Saisonverkehr begann jeweils im Mai und endete im Oktober. Leider mussten die Freizeitverkehre mit dem Ende der Saison 2012 vorerst eingestellt werden. Weitere Informationen rund um die Eifelquerbahn erhalten Sie unter www.eifelquerbahn.de.

Die "roten Brummer" gehörten 11 Jahre lang zwischen Mai und Oktober zum gewohnten Erscheinungsbild in der Vulkaneifel
Die "roten Brummer" gehörten 11 Jahre lang zwischen Mai und Oktober zum gewohnten Erscheinungsbild in der Vulkaneifel
Die Eifelquerbahn ist eine der letzten Bahnstrecken in Deutschland die sich den typischen Charme einer Nebenbahn bewahrt hat
Die Eifelquerbahn ist eine der letzten Bahnstrecken in Deutschland die sich den typischen Charme einer Nebenbahn bewahrt hat
In der letzten Saison 2012 bespannte Gastlok 52 8131-6 die beliebten Sommerdampffahrten zwischen Gerolstein und Ulmen
In der letzten Saison 2012 bespannte Gastlok 52 8131-6 die beliebten Sommerdampffahrten zwischen Gerolstein und Ulmen

Gästebuch

Kommentare, Anregungen, Rückmeldungen, Fragen?

Hier geht es zum Gästebuch