Der Verein

Der Verein wurde am 13. Januar 1995 in Gerolstein gegründet. Als Zweck des Vereins wurde 1995 in der Satzung (§3) das Interesse und Verständnis für die Entwicklung der Eisenbahnen als einen wichtigen Teil der Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Gesamtgeschichte und speziell der des Eifelraumes zu wecken und zu pflegen festgelegt. Weitere Gründungsziele waren die Erhaltung wertvoller Erzeugnisse der Eisenbahngeschichte, wie z.B. das Bahnbetriebswerk Gerolstein, sowie die Einrichtung eines Museumsbetriebs in der Eifel im Rahmen der Bemühungen um den Erhalt der Nebenbahnen im Gerolsteiner Raum.

 

Im August 1998 konnten wir dann die steilstreckentaugliche und für die Eifelregion typische 94 1538 sowie die historische Schienenbusgarnitur mit 795 256 und 995 295 nach Gerolstein überführen und der Öffentlichkeit vorstellen. Mit den Baureihen 94 und 795 kehrten Fahrzeuge in die Eifel zurück, die dort auch tatsächlich planmäßig für die Bundesbahn zum Einsatz gekommen sind. Anfang der 70er Jahre waren beispielsweise drei Loks der Baureihe 94 tatsächlich im Bw Mayen Ost stationiert. Schienenbusse der Baureihe 795 waren einst sowohl im Bw Gerolstein wie im Bw Mayen Ost sehr häufig anzutreffen, das Bw Gerolstein verzeichnete beispielsweise noch Mitte der 70er Jahre allein etwa 15 Motorwagen dieser Baureihe.

 

Die Dampflokomotive 94 1538 war nach ihrer Ausmusterung bei der damaligen Bundesbahn 1972 zuvor etwa 25 Jahre Denkmallok in Gönnern gewesen und anschließend im Werk Meiningen umfangreich aufgearbeitet worden. Beide Fahrzeuge erhielten eine Zulassung auf DB-Strecken. Mit Dampf und Diesel bieten wir seitdem Sonderfahrten in der Eifel und darüber hinaus an. Durch diese zur Region passenden historischen Fahrzeuge wollen wir die Erinnerung an diese Bahnepoche wach halten und nostalgische Fahrten im Flair früherer Jahrzehnte in der Eifel anbieten.

 

Seit 2001 verkehrten bis 2012 an Wochenenden saisonal historische Schienenbusse im Taktverkehr zwischen Gerolstein und Kaisersesch auf der Eifelquerbahn. Diese Verkehre wurden durch die Vulkan-Eifel-Bahn Betriebsgesellschaft mbH (VEB) durchgeführt, wobei wir hier im Rahmen der engen Zusammenarbeit mit der VEB u.a. Zugbegleiter und Souvenirverkäufer stellten.

 

Auch zukünftig wollen wir dafür eintreten, dass die nostalgischen Sonderfahrten die typische Atmosphäre des knatternden „Nebenbahnretters“, der vielen noch mindestens aus Schülerzeiten in Erinnerung geblieben sein wird, ebenso wie die Faszination des Dampfbetriebs in der Eifel nicht vergessen lassen. Das Bw Gerolstein ist seit Juni 2004 im Besitz der „Bahnbetriebswerk Gerolstein gGmbH“, deren Mitgesellschafter unser Verein ist.

 

Gästebuch

Kommentare, Anregungen, Rückmeldungen, Fragen?

Hier geht es zum Gästebuch